Brandl: Abgelehnte Asylbewerber konsequenter abschieben.

Gemeindetagspräsident Uwe Brandl aus Abensberg fordert ein konsequentes Handeln gegenüber abgelehnten Asylbewerbern.
Es könne nicht sein, dass sie zum Teil jahrelang weiter im Land bleiben, erklärte Brandl  bei der Fachmesse KOMMUNALE in Nürnberg.
Das sei den Bürgern nicht mehr zu vermitteln, meinte der niederbayerische CSU-Politiker.
Er wies gleichzeitig darauf hin, dass Bayerns Kommunen viel tun, um Flüchtlinge zu integrieren und Wohnraum für anerkannte Asylbewerber zu finden.
Es sei aber anderseits unverantwortlich Probleme bei der Integration zu ignorieren, so Brandl