technik

Breitband nur bis zum Maibaum

In vielen Ecken von Niederbayern läuft das Internet nur im Schneckentempo.
Laut einer Meldung aus dem Heimatministerium sieht es beim Breitbandausbau in Niederbayern aber gut aus.
Demnach sind in Zukunft 91 Prozent aller Haushalte an das schnelle Internet angeschlossen.
Bayernweit sollen es 96 Prozent sein.
Die bayerische SPD hält den Breitband-Bericht für eine „Luftnummer“.
Eine Abgeordnete wirft der Staatsregierung vor, dass Glasfaserkabel sprichwörtlich nur bis zum Maibaum in der Ortsmitte gelegt werden.
Von dort weg müssten die Daten dann auf langsamen Kupferleitungen weiterkriechen.