BRK sorgt für die kleinsten Patienten

Der Transport von kranken Neugeborenen und Säuglingen im Bereich Landshut wird noch sicherer.Das Bayerische Rote Kreuz bietet seit August den sogenannten Baby-Pod an.Dabei handelt es sich um einen Transport-Inkubator bei dem kontinuierlich die Raumluft-Konzentration und die Herzfrequenz des Babies überwacht werden.Durch einen „Transwarmer“ wird der kleine Patient bei Bedarf zusätzlich gewärmt. Der Baby-Pod wird in erster Linie für Transporte ohne Arztbegleitung eingesetzt, um stabile Neugeborene mit dem Rettungswagen von den Geburtskliniken ins Kinderkrankenhaus und wieder zurück zu bringen. Mit dem Baby-Pod können auch Kinder unter 3 500 Gramm sicher und nach den gesetzlichen Vorgaben transportiert werden.