polizei

Bub bedankt sich bei der Polizei

Das erleben Polizeibeamten wohl auch nicht alle Tage.
Dass jemand Mist baut und sich dann bei der Polizei entschuldigt.
Genau das hat ein Bub aus Landau gemacht.

Der 9 Jährige war von seinen besorgten Eltern vergangenen Freitag als vermisst gemeldet worden.
Er war nicht, wie gewöhnlich, von der Schule mit dem Bus nach Hause gekommen.
Die Polizei konnte schliesslich nach einiger Ermittlungsarbeit herausfinden, dass der Bub nach der Schule zu einem Freund mitgefahren ist.
Dort konnten ihn seine Eltern abholen und wohlbehalten wieder in die Arme schließen.
Jetzt ging bei der Polizei ein wirklich sehr netter handgeschriebener Entschuldigungsbrief von Kilian ein.
Die Polizei hat die Entschuldigung natürlich angenommen!
Nicht ohne den Buben zu ermahnen bei künftigen Ausflügen doch bitte vorher seinen Eltern Bescheid zu geben.

© Polizei