Bürger diskutieren über Politik der Zukunft

Wo steht Bayern?
Was läuft gut im Freistaat, und was kann noch besser werden?
Das will die Staatregierung von den Bürgern in Bayern wissen
Auf acht regionalen Bürgerkonferenzen in jedem Regierungsbezirk sollen Bürger der Politik sagen können, wo es ihrer Meinung nach lang gehen soll.

Die niederbayerische Konferenz findet Mitte November in Deggendorf statt.
Auf den Bürgerkonferenzen dürfen jeweils dreißig zufällig ausgewählte Menschen zwei Tage lang diskutieren.
Am Ende werde das Kabinett prüfen, welche Ideen umgesetzt werden könnten.
Im kommenden Frühjahr soll die Aktion dann mit einem großen Bürgergipfel in München ihren Abschluss haben.
Die CSU sieht in der Aktion eigenen Angaben nach einen wichtigen Wegweiser für die Zukunft.