© Bundespolizei

Bundespolizei warnt vor tödlicher Gefahr

Mal schnell über die Gleise huschen, um den Weg abzukürzen.
Das kann lebensgefährlich sein.
Und diese Gefahr ignorieren immer mehr Menschen in Vilsbiburg, meint die Bundespolizei.
Vor allem im Bereich der Vilstalhalle werden ziemlich oft die Bahngleise überquert.
Obwohl das Verbotsschild nicht zu übersehen ist.
Bitte sein lassen, sagt die Bundespolizei.
Denn die modernen und schnellen Züge sind eine tödliche Gefahr.
Aufgrund des langen Bremsweges eines Zuges ist das schnelle Anhalten so gut wie ausgeschlossen.

Die Bundespolizeiinspektion Passau warnt:
Besonders Kinder und Jugendliche sind sich oft des großen Risikos nicht bewusst und Erwachsene sollten hier ihrer Vorbildfunktion gerecht werden.
In den vergangenen Jahren kam es im Zuständigkeitsbereich der Bundespolizei Passau immer wieder zu tödlichen Unfällen, die auf Leichtsinn oder Unachtsamkeit zurückzuführen sind.