Burgfest in Landshut – Hinweise für Autofahrer

Landshut ist ab Donnerstag wieder voll im Mittelalter-Fieber.
Denn dann findet auf der Burg Trausnitz das Burgfest der Landshuter Hochzeit statt.
Bis Samstag kommt es deshalb rund um den Veranstaltungsort zu erheblichen Verkehrseinschränkungen.

So gilt jeweils zwischen 15 und 24 Uhr entlang der gesamten Edmund-Jörg-Straße, der Kalcherstraße, der Prof.-Kurt-Huber-Straße sowie in Teilbereichen der Gerhard-Hauptmann-Straße, der Adelmannstraße und der Pfarrgasse ein beidseitiges Haltverbot. Zudem werden die Edmund-Jörg-Straße und die Kalcherstraße ab der Einmündung Am Graben bzw. Gerhard-Hauptmann-Straße sowie der Hofgartenparkplatz an den Veranstaltungstagen für den allgemeinen Verkehr gesperrt. Das Einfahren in den Sperrbereich ist lediglich Anwohnern, Ausstellern und Behinderten gestattet.

Neben der Grieserwiese steht insbesondere auch der zwischen der Bauhofstraße und der Maximilianstraße gelegene Parkplatz der Finanzbehörden für die Besucher des Festes als Parkflächen zur Verfügung. Sowohl vom Parkplatz der Finanzbehörden als auch von der Grieserwiese und der Altstadt aus werden die Besucher am Donnerstag und Freitag zwischen 16.30 und 21 Uhr und von 22 bis 1 Uhr sowie am Samstag von 14.30 bis 21 Uhr und von 22 bis 1 Uhr mittels P&R-Bussen etwa im 15-Minuten-Takt kostenlos zum und vom Veranstaltungsgelände befördert.

Um eine geordnete Durchführung der Veranstaltung, insbesondere aber auch die Aufrechterhaltung der Sicherheit des Verkehrs sowie die jederzeitige Zufahrt für Feuerwehr und sonstige Rettungsfahrzeuge gewährleisten zu können, werden alle Verkehrsteilnehmer gebeten, die angeordneten Verkehrsbeschränkungen zu beachten sowie das Angebot des kostenlosen P&R-Verkehrs anzunehmen.