© Pixabay

Bus-Demo vor Wirtschaftsministerium

Seit Wochen stehen die Busse in der Garage.
Wegen Corona haben die niederbayerischen Reisebusunternehmer keine Einnahmen.
Viele der familiengeführten Betriebe stehen vor einem Scherbenhaufen, heißt es vom Landesverband der Branche.

Darum geht es heute früh ab nach München zur Demo.
Ein Korso aus 50 Reisebussen fährt beim Bayerischen Wirtschaftsministerium vor.
Die Busunternehmer wollen Finanzhilfen und dass sie ihren Betrieb wieder aufnehmen können.