polizei

Busfahrer soll Kind missbraucht haben

Es sind schwere Vorwürfe gegen einen Schulbusfahrer.
Vor dem Landgericht Landshut steht seit gestern Rentner.
Der Mann soll ein kleines Mädchen immer wieder sexuell missbraucht haben.
Laut Anklage lernt der 72-Jährige das Kind kennen, als er es mit dem Schulbus fährt.
Beide treffen sich immer wieder.
Die Eltern des zehnjährigen Mädchens wissen davon.
Von dem sexuellen Missbrauch ahnen sie aber nichts.
Zum Prozessauftakt gestern hat der Mann ein weitgehendes Geständnis abgelegt.