© Landratsamt Kelheim

Corona-Abstrichzentren für den Landkreis Kelheim

Corona-Verdachtsfälle haben seit heute auch eine Anlaufstelle im Landkreis Kelheim:
Und zwar an der Goldberg-Klinik Kelheim sowie der Ilmtalklinik Mainburg.
Dort steht jeweils am Außengelände ein Abstrichzentrum bereit.
Ganz besonders wichtig:
Die Teststationen sind NICHT für alle frei zugänglich!
Nur Patienten mit corona-ähnlichen Symptomen wie Husten und Fieber können sich testen lassen.

Das Landratsamt Kelheim hat dazu folgende Checkliste für die Abstrichzentren herausgegeben:

1. Wenn Sie grippeartige Symptome (Husten, Schnupfen, Fieber, Luftnot) haben, nehmen Sie telefonisch Kontakt mit Ihrem Arzt auf.
2. Ihr Arzt wird Sie dann telefonisch zu Ihrer Erkrankung befragen. Bei symptomfreien Patienten erfolgt keine Probenentnahme!
3. NUR IHR ARZT kann mit den im Telefonat gewonnen Informationen einen TERMIN – frühestens am Folgetag des Telefonats – in einer der beiden Probenentnahmeeinheiten Kelheim bzw. Mainburg für Sie organisieren.
4. Sobald Ihr Arzt den Termin erhalten hat, wird er ihnen diesen telefonisch mitteilen. Bitte achten Sie auf Ihre telefonische Erreichbarkeit.
5. Vor der Anfahrt zum Termin müssen Sie einen sog. LABORÜBERWEISUNGSSCHEIN bei Ihrem Arzt abholen, der als Ihr AUSWEIS bei der Probenentnahme dient. Der Schein wird Ihnen zum Infektionsschutz ggf. durch ein Fenster oder an der Tür übergeben, haben Sie Verständnis, dass Sie die Praxis nicht betreten dürfen.
6. Sollten mehrere Familienmitglieder erkrankt sein und sollte Ihr Arzt die Testung bei mehreren Familienmitgliedern veranlassen, so benötigen Sie für jedes Familienmitglied einen EIGENEN TERMIN und einen eigenen Laborüberweisungsschein.OHNE VOM ARZT VEREINBARTEN TERMIN SOWIE OHNE LABORÜBERWEISUNGSSCHEIN ERFOLGT AUSNAHMSLOS KEINE PROBENENTNAHME
7. Fahren Sie bitte möglichst pünktlich zum Termin, den Sie von Ihrem Arzt erhalten haben an den Entnahmeort, der Ihnen zugewiesen wurde.