© Funkhaus Landshut

Corona-Bußgelder landen in Eggenfelden vor Gericht

Einspruch, euer Ehren!
Ein Satz, der zuletzt mehrmals im Landkreis Rottal-Inn fällt.
Vor dem Amtsgericht Eggenfelden werden an einem Tag drei Einsprüche gegen Corona-Bußgelder verhandelt.

In einem Fall fällt die Strafe geringer aus.
Eine Frau aus dem Kosovo muss statt 500 Euro nur noch die Hälfte zahlen
Sie hatte nach der Einreise aus einem Risikogebiet nicht das Landratsamt über ihre Quarantäne informiert.

Kein Bußgeld gibt es für zwei Brüder, die offenbar beim gemeinsamen Sport gegen Corona-Auflagen verstoßen haben sollen.
Das konnte vor Gericht aber nicht zweifelsfrei nachgewiesen werden.