© Foto: Pixabay

Corona-Fälle im Raum Passau: Einrichtungen zu – und eine gute Neuigkeit

Eine Grundschule und ein Kindergarten in Vilshofen bleiben bis zum Wochenende erst einmal geschlossen.
Denn hier sind die Kinder des zweiten Corona-Erkrankten im Landkreis Passau angemeldet.
Er wird jetzt im Krankenhaus Vilshofen behandelt.
Auch das dortige Jobcenter bleibt erst einmal zu.
Denn hier ist der erste Corona-Patient angestellt.
Dessen Frau hatte auch Kontakt zu einem Mitarbeiter bei der Firma ZF in Passau.
Dieser Verdachtsfall hat sich aber nicht bestätigt.
Nachdem ZF gestern seinen Kundendienst vorsorglich geschlossen hatte, wird der Betrieb heute wieder aufgenommen.