© Pixabay

Corona in Asylunterkünften: Infizierte sollen verlegt werden

In Einrichtungen mit vielen Menschen auf einem Fleck hat das Corona-Virus oft leichtes Spiel.
Zwei Asylunterkünfte im Landkreis Landshut mussten nach Corona-Infektionen bereits unter häusliche Quarantäne.
Um die Heime zu entlasten und die anderen Bewohner zu schützen, sollen die Infizierten jetzt verlegt werden.
Und zwar in eigene Unterkünfte nur für die Corona-Patienten.
Ein Sicherheitsdienst soll außerdem prüfen, ob sich die Infizierten an die Quarantäne halten.