© pixabay

Corona in Niederbayern: Kundendienst bei ZF in Passau dicht

Es war ja nur noch eine Frage der Zeit, bis auch in Niederbayern der erste Corona-Fall auftaucht.
Ein Mann aus Vilshofen im Kreis Passau hat sich angesteckt.
Und der hatte auch Kontakt zu Mitarbeitern der Firma ZF in Passau.
Das Maschinenbauunternehmen hat daraufhin sofort reagiert:
Bis das Ergebnis eines Labortests vorliegt, bleibt der Kundendienst in der Firma mit seinen 250 Mitarbeitern geschlossen, so Unternehmenssprecher Gernot Hein.
Die Testergebnisse werden heute im Laufe des Tages erwartet – danach soll das weitere Vorgehen beschlossen werden.