© Pixabay

Corona-Lockerungen: Licht und Schatten für IHK Niederbayern

Die Wirtschaft in Niederbayern zu lange in den Standby-Modus versetzen – das wäre fatal, sagt die IHK Niederbayern.
Für sie sind die Lockerungen der Corona-Maßnahmen in Bayern ein Schritt in die richtige Richtung.
Aber der Zeitplan und die Beschränkung auf bis zu 800 Quadratmeter stoßen auf Unverständnis.
Wichtiger ist es laut IHK, die Geschäfte dann zu öffnen, wenn sie ein entsprechendes Hygienekonzept umsetzen.
Hotels und Restaurants bleiben ja weiterhin geschlossen – für diese Branche ist eine Perspektive wichtig, ab wann sie wieder öffnen können, so die Industrie-und Handelskammer.