Damit sich die Katastrophe nicht wiederholt

Für den Hochwasserschutz in Niederbayern ist schon eine gewaltige Summe geflossen. In den vergangenen zehn Jahren waren es 20 Millionen Euro.
Das hat uns heute das Bayerische Umweltministerium mitgeteilt.So wurden 300 Flusskilometer an Bächen und Flüssen wieder in einen natürlichen Zustand gebracht.

Außerdem wurden zahlreiche Hochwasserrückhalteräume geschaffen.Bis zum Jahr 2020 sollen bayernweit in den Hochwasserschutz über drei Milliarden Euro investiert werden.Nach dem Junihochwasser 2013 hatte die Staatsregierung beschlossen, die Anstrengungen im Hochwasserschutz weiter zu intensivieren und den Schutz der Menschen in Bayern vor den Naturgewalten noch schneller zu verbessern.