Das ist ein Gewinn für die Studenten

Es gibt mehr Personal. Was lange währt, wird endlich gut. Fast zwei Jahre hat die Hochschule Landshut für mehr Personal gekämpft. Als Ersatz für die weggefallenen Studienbeiträge leistet der Freistaat sogenannte Studienzuschüsse. Bis zu 50 Prozent davon durften bisher für Mitarbeiter ausgegeben werden. Nun wurde die Quote auf 65 Prozent gesteigert. Das Engagement von  Hochschulpräsident Stoffel und dem CSU Landtagsabgeordneten Helmut Radlmeier hat sich also gelohnt. Somit gibt es nun mehr Personal für die Beratung und Betreuung der Studierenden an der Hochschule Landshut.