Das war der Politische Aschermittwoch

Traditionell liefern sich heute Spitzenpolitiker Rededuelle beim politischen Aschermittwoch.
Bei CSU und Freien Wählern müssen vor allem die Grünen dran glauben.
Außerdem ist die Europawahl Ende Mai ein großes Thema.

Die steht auch bei den Grünen weit oben auf der Themenliste.
Auch die Gleichberechtigung für Frauen und der Klimaschutz sind zentrale Themen.
Die Worte an die politischen Gegner sind hier aber nicht so "scharf".
Die Landesvorsitzende Sigi Hagl muss leider wegen Grippe zu Hause bleiben.

Zum ersten Mal haben die Freien Wähler ihren politischen Aschermittwoch als Koalitionspartner bestritten.
Die Hauptthemen hier waren Bildungspolitik und Europa.

Das große Feuerwerk bei der SPD im Wolferstetter Keller in Vilshofen ist ausgeblieben.

Ohne Gregor Gysi begehen die Linken zur Stunde ihren politischen Aschermittwoch auf der "MS Linz" auf der Donau in Passau.
Deswegen wird aber nicht weniger scharf geschossen.

Eindrücke und Berichte unserer Korrespondenten