© Pixabay

Debatte über „George-Floyd-Straße“ in Niederbayern

Kommt eine „George-Floyd-Straße“ nach Niederbayern?
Dieser Straßenname ist gerade in Metten im Landkreis Deggendorf im Gespräch.
Ein Bürger hat den Antrag eingereicht, heute Abend befasst sich der Marktgemeinderat damit.

Hintergrund ist der Tod des Afroamerikaners George Floyd durch Polizeigewalt.
Dadurch sind auch Straßenschilder in Deutschland überklebt worden.

Ob die „George-Floyd-Straße“ nach Niederbayern kommt, ist aber fraglich.
Der Aufwand, um eine Straße umzubenennen, ist enorm, heißt es.