© Staatliches Bauamt Landshut

Den Bäumen geht’s an der B11 an den Kragen

Kranke oder tote Bäume sind dem Staatlichen Bauamt Landshut ein Dorn im Auge:
Denn sie gefährden im schlimmsten Fall die Verkehrssicherheit.
Deshalb räumt die Behörde ab der kommenden Woche auf:
Sie entfernt diese Bäume an der B11 zwischen Landshut und dem Biller-Kreisel.
Dafür wird an bestimmten Stellen neu gepflanzt.
Außerdem sollen Schutzplanken errichtet werden.
Durch die Bauarbeiten wird die Straße halbseitig gesperrt.
Eine Ampel regelt dann den Verkehr.