© RT

Der Dingolfinger Marienplatz ist fertig – das muss gefeiert werden.

Lange ist gebaut worden, an der Neugestaltung des Marienplatzes in Dingolfing.
Heute Abend wird die Eröffnung groß gefeiert.

Die große Eröffnungsfeier findet am 03. Februar ab 17.30 Uhr statt.
Ein buntes Programm wartet auf die Besucher! Eröffnet wird der Abend durch 1. Bürgermeister Josef Pellkofer, begleitet von den Dingolfinger Stadtmusikanten.
Anschließend zeigen professionelle Eiskunstläufer Ihr Können: Einzel- und Paarlaufvorführungen voller Eleganz, Sprungvermögen und Beweglichkeit sorgen für Begeisterung.
Mit dabei sind z.B. Kevin van der Perren, neunmaliger belgischer Meister und das Profipaar von Holiday on Ice – Alexandra Schauman und Lukasz Rozycki.
Damit möglichst viele Zuschauer in den Genuss des Spektakels kommen, wird zusätzlich zu den Stehplätzen rund um die Eisbahn eine Tribüne aufgebaut, die 220 Plätze fasst.
Ca. ab 18.45 Uhr können die Besucher dann selbst das Eis erobern. Ein Schlittschuhverleih ist vor Ort. Zum großen Finale um 21.30 Uhr lädt „MadHias“ mit einer beeindruckenden Feuershow auf dem Eis – Feuerjonglage und Feuerartistik, abgestimmt auf mitreißende Musik sorgen für einen krönenden Abschluss. So viel zum Programm auf dem Eis.
Doch das ist noch nicht alles: Die Stadt Dingolfing lässt die Häuserfassaden am Marienplatz atmosphärisch beleuchten, so dass der neu gestaltete Platz in stimmungsvolles Licht getaucht wird. Die Geschäfte öffnen bis 22.00 Uhr, es kann also zum Aufwärmen nach Herzenslust geshoppt werden. Manche der Einzelhändler am Marienplatz haben sich spezielle Angebote und Rabatte überlegt, so dass sich ein Besuch auf jeden Fall lohnt! Für die kleinen Eisprinzessinnen und Eisprinzen bietet die Stadt Dingolfing in der gut geheizten Kreis- und Stadtbibliothek von 19.00-21.00 Uhr eine Kinderbetreuung an. Kinderzauberei und –schminken, Luftballonmodellage und Malen sorgen für Unterhaltung, betreut von der zauberhaften „Rebecca“. Ebenfalls in der Kreis- und Stadtbibliothek ist eine spannende Ausstellung aufgebaut, die unter der Überschrift „Der Marienplatz im Wandel – Zentralität, Handel, Kommunikation“ verschiedene Funktionen des Marienplatzes thematisiert, veranschaulicht mit vielfältigem Bildmaterial. Natürlich ist auch für Speis und Trank bestens gesorgt – ansässige Lokale bieten in Verkaufsbuden neben der Eisbahn diverse Leckereien an.

Vier Wochen lang kann ab 3. Februar Schlittschuhgelaufen werden.