Der heißeste Ort in Niederbayern steht fest

Niederbayern hat gestern geglüht. Es war der bisher heißeste Tag des Jahres.Und jetzt offiziell ist raus, wo Niederbayern am heftigsten geschwitzt hat:Laut dem Deutschen Wetterdienst war es in Mallersdorf-Pfaffenberg im Landkreis Straubing-Bogen.Dort wurden 35,5 Grad gemessen.Nach der Hitze haben sich gestern Abend zum Teil heftige Gewitter in Niederbayern entwickelt.Laut Polizei gab es keine größeren Schäden.Es stürzten aber einige Bäume um.Davon waren offenbar nur Nebenstraßen betroffen.
In München wurden am späten Nachmittag 35,8 Grad gemessen. Bisher hatte der 19. Juli mit 35 Grad in Kitzingen den Rekord im bayerischen Sommer 2017 gehalten. In München war es der heißeste 1. August seit Beginn der Wetteraufzeichnungen.
Der bisherige Spitzenwert in der Landeshauptstadt war am 1. August 1983 und am 1. August 2003 mit