© EV Landshut

Deutliche Schlappe für den EV Landshut

Lange Gesichter unter ihren FFP2-Masken haben die Fans des EV Landshut gemacht.
Das erste Spiel nach der Trainerentlassung ist gestern Abend ziemlich schief gegangen.
Zuhause verliert der EVL mit 1:6 gegen die Dresdner Eislöwen.
Interimstrainer Axel Kammerer hat also noch viel zu tun.
Am Freitag kommen die Selber Wölfe ins Landshuter Eisstadion.