© pixabay

Dialekt nicht verstanden – Unfallflucht

Ja – manch einer hat es nicht leicht hierzulande.
Vor allem, wenn er oder sie der niederbayerischen Sprache nicht mächtig ist.
Da kann die Sprachbarriere schon mal die Kommunikation erschweren.
So wie hier in Bad Birnbach.
Beim Ausparken stoßen das Auto eines Rentners aus Franken und das eines Einheimischen aneinander.
Als der Franke gebeten wird, er möge doch „zurifahren“ – also an die Seite – versteht der etwas ganz anderes.
Nämlich „zufahren“.
Also fährt er davon.
Ein Staatsanwalt muss jetzt entscheiden, ob der Rentner Probleme wegen Unfallflucht bekommt.