© Foto: EVL

Die nächste Nullrunde für den EVL

Der EV Landshut hat die sogenannte „englische Woche“ mit drei Spielen in fünf Tagen ohne einen einzigen Sieg beendet.
Nach den Niederlagen gegen Lindau und Regensburg kassieren sie gestern Abend auch gegen Höchstadt eine Pleite.
1:2 ist hier der Endstand.
Cheftrainer Axel Kammerer nimmt nach der ärgerlichen Niederlage kein Blatt vor den Mund:
„Wenn man nur zwei Tore am Wochenende erzielt, ist das einfach zu wenig.
Wir haben eine sehr junge Mannschaft, die noch lernen muss“, so Kammerer.
Damit verabschieden sich die Landshuter als Tabellenfünfter in die Deutschland-Cup-Pause.