Diebesbande auf Beutestreifzug in Sankt Englmar

Man könnte sagen, diese Diebesbande hatte einen „Lauf“.
In Sankt Englmar steigen die Unbekannten in der Nacht auf Mittwoch in ein Gebäude ein und brechen dort mit Gewalt Schränke und Schubladen auf.
Sie klauen 2500 Euro und finden außerdem einen Autoschlüssel.
Der kommt ihnen gerade recht – so haben sie gleich ein Fluchtauto.
Nur fahren können sie es nicht, also muss nach 500 Metern ein neues Auto her.
Das finden sie auch: In einer unverschlossenen Garage steckt bei einem Oldtimer der Schlüssel.
Inzwischen ist die Bande über alle Berge.
Der Sach- und Beuteschaden beträgt rund 75.000 Euro.