© Landratsamt Rottal-Inn

Dingolfing-Landau bekommt viel Stoff für die Erstimpfung

Mal ist kaum was da, dann wieder sehr viel:
Die Rede ist vom Impfstoff in den niederbayerischen Impfzentren.
Im Landkreis Dingolfing-Landau sind jetzt jede Menge Ampullen angekommen.
Darin:
Moderna-und Biontech-Impfstoff.
Wer damit seine Erstimpfung haben möchte, soll sich registrieren, bittet das Landratsamt.
Auch Jugendliche und junge Erwachsene.

Die Zweitimpfung für mRNA-Impfstoffe ist sechs Wochen nach der Erstimpfung.
Somit wäre vor einem möglichen Sommerurlaub auch der vollständige Impfschutz möglich.

Das Landratsamt bittet außerdem darum, dass registrierte Personen in BayIMCO ihren Account löschen sollen, die bereits bei einem Haus- oder Betriebsarzt geimpft wurden.
Personen, die ihre Impfung im Impfzentrum erhalten haben, können ihren Account behalten, dort kann seit 25. Juni das digitale Impfzertifikat heruntergeladen werden.