© StMGP

Dingolfing-Landau kein roter Punkt mehr

Von einem Tag auf den anderen schaut ganz Deutschland auf den Landkreis Dingolfing-Landau.
Schuld sind die Corona-Ausbrüche in Mamming.
Mittlerweile ist die Lage deutlich entspannter.

In der betroffenen Konservenfabrik sind bei einem weiteren Corona-Reihentest nur noch zwei positive Fälle aufgetaucht.
Erfreulicher Nebeneffekt dieser niedrigen Infektionszahl ist, dass der Landkreis damit auch wieder deutlich unter die kritische 7-Tage-Inzidenz von 50 fällt und damit der rote Punkt auf der Deutschlandkarte des Robert-Koch-Instituts verschwunden ist.

Im ganzen Landkreis haben sich schon rund 9000 Bürger an einer Teststation einen Abstrich machen lassen.
Dabei sind nur elf Corona-Fälle aufgetaucht.
Der Dingolfinger Landrat bedankt sich bei allen, die in den vergangenen Wochen bis über die Belastungsgrenze hinaus gegen die Krise gekämpft haben.

Erfreulicher Nebeneffekt dieser niedrigen Infektionszahl ist, dass der Landkreis damit auch wieder deutlich unter die kritische 7-Tage-Inzidenz von 50 fällt und damit der rote Punkt auf der Deutschlandkarte des Robert-Koch-Instituts verschwunden ist.