winter, © Stadt Landshut

Dingolfinger Gurkenwasser-Projekt soll ausgeweitet werden

Gurkenwasser gegen Straßenglätte – der Versuch der Straßenmeisterei Dingolfing ist ein riesen Erfolg.
Seit einem Jahr verwenden die Streufahrzeuge die restliche Salzsole der Firma Develey gegen Straßenglätte.
Rund um Dingolfing sind so rund 140 Tonnen Salz und knapp eine Million Liter Wasser eingespart worden.

Und jetzt ist klar:
Das Projekt soll ausgeweitet werden.
Dafür müssen aber noch Lieferketten und Prozessabläufe optimiert werden, heißt es aus dem Bayerischen Verkehrsministerium.
An den Straßen- und Autobahnmeistereien in einem Umkreis von etwa 85 Kilometern rund um Dingolfing könnten  dann fast fünf Millionen Liter Wasser und 700 Tonnen Salz pro Winter eingespart werden.