© Pixabay

Diskussion über Touristen-Flut

Touristen können Fluch und Segen sein.
Passau ist so ein Beispiel.
Über 300 000 Kreuzfahrttouristen kommen pro Jahr in die Stadt und spülen Geld in die Kassen – verändern aber auch die Stadt.
Wo früher Metzger, Bäcker oder andere Geschäfte waren, sind jetzt Touri-Läden, die Kuckucksuhren und Oktoberfesthüte verkaufen.
Damit hat es Passau jetzt in die ARD-Sendung „hart aber fair“ geschafft.
In der ging es um die negativen Folgen des Massentourismus.