© Pixabay

Doch keine Schüsse? Ermittlungen eingestellt

Es sind Szenen wie aus einem Film:
Schrot-Kugeln aus einem Gewehr treffen das Auto einer 51-Jährigen.
Sie bleibt zum Glück unverletzt, ihr Auto wird aber beschädigt.
Seit November wird in einem solchen Fall bei Pilsting im Landkreis Dingolfing Landau ermittelt.
Zu der angegebenen Zeit gibt es tatsächlich eine große Treibjagd in der Nähe der A92.
Jetzt stellt ein Gutachten aber klar:
Das Auto der Frau ist nicht durch Jäger-Munition beschädigt worden.
Die Staatsanwalschaft Landshut stellt ihre Ermittlungen daher ein.