© Pixabay

Donaulied-Petition wird an die Stadt Passau überreicht

Ein Berg an Unterschriften wandert ins Passauer Rathaus:
Die Online-Petition gegen das Donaulied ist beendet – mehr als 36 000 haben sie unterstützt.
Die Initiatoren wollen, dass das Lied nicht mehr auf Passaus Volksfesten gespielt wird.
Sie sehen im Donaulied eine Verharmlosung von Vergewaltigung.
Morgen bekommt Passaus Oberbürgermeister Jürgen Dupper die Unterschriften überreicht.
Als nächstes soll es Gespräche mit den heimischen Festwirten geben.