Drachenwels bedroht heimische Fischarten

Die niederbayerischen Fischer sind in Sorge.  Der aus Asien stammende Drachenwels breitet sicher immer mehr aus. Der Fisch hat Stacheln und damit einen hervorragenden Schutz vor Fressfeinden. Da diese Fischart gerade jetzt in hoher Dichte die Donau-Altwasser besiedeln befürchten Experten einen Rückgang bei heimischen Arten. Woher diese asiatischen Welse in der Donau stammen ist noch unbekannt.  Die Fischereifachberatung glaubt, dass Drachenwelse oft auch von Menschen ausgesetzt werden.