© Dräxlmaier Group

Dräxlmaier investiert in die Zukunft

Auf Weitsicht fahren ist aktuell das Motto bei Dräxlmaier in Vilsbiburg.
Der Autozulieferer erweitert sein Technologiezentrum am niederbayerischen Firmensitz.
Und das Unternehmen hat einiges vor:
Das neue Gebäude wird mit über 15 000 Quadratmetern das größte Gebäude am Standort Vilsbiburg.
Hier sollen unter anderem Labore für die Forschung von Elektro- und Wasserstoffantrieben entstehen.
In drei Jahren ist das neue Zentrum voraussichtlich fertig, so Dräxlmaier.

Unterdessen gibt es in Vilsbiburg eine neue, gigantische Solaranlage.
7000 Quadratmeter ist sie groß.
Die Photovoltaikanlage befindet sich auf dem Dräxlmaier-Firmen-Parkhaus.
Es ist die größte Einrichtung dieser Art in Deutschland.
Bis zu 350 Elektroautos können mit Sonnenstrom geladen werden.
Über drei Millionen Euro sind in Vilsbiburg investiert worden.