Drogenfund durch die Autobahnpolizei

Schleierfahnder der Autobahnpolizei Wörth a.d. Isar haben wieder einmal den richtigen Riecher!
Ihnen fällt ein Auto mit technischen Veränderungen auf, die auf ein Versteck hindeuten.
Sie ziehen den 35-jährigen kroatischen Fahrer aus dem Verkehr und der gibt schnell zu, dass er eine größere Menge Marihuana an Bord hat.
Die Beamten finden ein ganzes Kilo.
Offensichtlich hat der Fahrer sein Transportgut zuvor getestet, denn er steht selbst unter Drogeneinfluss.
Jetzt sitzt er im Gefängnis.