Drogenfund nach Drogentod

Ein Rettungseinsatz in der Region hat die Polizei zu einer großen Menge Drogen geführt.
Leider ist auch ein Mensch im Landkreis Straubing-Bogen ums Leben gekommen.
Der Rettungsdienst war zu der Wohnung in Aiterhofen gerufen worden.
Dort treffen die Helfer auf einen Mann, der wenig später ohnmächtig wird.
Im Krankenhaus stirbt der 34-Jährige später – an einer Überdosis Drogen.
Die Polizei findet im Haus des Mannes über eineinhalb Kilo Haschisch, dazu noch andere Drogen und eine Marihuana-Aufzuchtanlage.
Ein Teil des sichergestellten Rauschgifts kann dem verstorbenen 34-jährigen Mann zugeordnet werden