© Pixabay

Durchsuchungen wegen gefälschter Impfpässe in Niederbayern

Mit einem falschen Stempel wieder mehr dürfen.
Darauf setzen offenbar immer mehr Menschen, auch in Niederbayern.
Dort hat die Polizei jetzt wegen gefälschter Impfpässe mehrere Wohnungen in Dingolfing durchsucht.

Ein Gastronom aus Mamming soll dahinter stecken, ebenso wie eine Frau aus Pilsting, die in seinem Lokal essen war.
Durchsuchungen gab es unter anderem auch wegen eines Verdachts im Landkreis Rottal-Inn.
Hier soll eine 16-Jährige im Besitz einen gefälschten Nachweises sein.

Die Polizei warnt nochmal vor diesen Fälschungen, und betont:
Bei Verstößen drohen bis zu fünf Jahre Haft.