© BMW

E-Mini hat niederbayerisches Herz

Die BMW-Mitarbeiter machen zwar erst mal eine Woche Urlaub, der Konzert hat gestern aber trotzdem nochmal eine Neuigkeit rausgehauen!
Ab dem kommenden Jahr wird BMW am Standort Dingolfing Batterien für einen vollelektrischen Mini produzieren.
Dafür werde ein „mittlerer zweistelliger Millionen-Euro-Betrag“ investiert, heißt es.
Aktuell werden die ersten Anlagen aufgebaut und sukzessive getestet.

Der vollelektrische MINI wird ab Ende 2019 im südenglischen Oxford gebaut.
Die Batterien für das Fahrzeug kommen aus der neuen Batteriefertigung in Dingolfing und die E-Motoren aus dem benachbarten BMW Group Werk in Landshut.
Somit wird der neue Innovationsträger der britischen Premium-Kleinwagenmarke einen „englischen Anzug und ein bayerisches Herz“ haben.
Seit 2015 werden im Werk schon Batterien und E-Motoren für Plug-in-Hybrid-Modelle gebaut.