© Foto: Polizei

Einblick in 12 Stunden Polizeiarbeit

Die niederbayerische Polizei hat sich die Finger wund getwittert.
Jetzt ist der 12-stündige Twitter-Marathon vorbei.
Dabei hat das Social Media-Team über Einätze und Notrufe in Niederbayern berichtet.
Fazit:
184 Tweets sind abgesetzt worden.
Insgesamt war die Einsatzlage aber ruhig.
In den 12 Stunden sind 339 Notrufe eingegangen.
Die haben für 214 Einsätze gesorgt.
Meisten hat es sich um Unfälle und Streitereien gehandelt.
Ziel des Twitter-Marathons:
Über die Arbeit der niederbayerischen Polizei informieren.