© Pixabay

Einzelhandel in der Krise, Industrie im Aufwärtstrend

„Macht den Einzelhandel auf“, heißt es auf Plakaten eines Landshuter Schuhgeschäfts.
Den niederbayerischen Läden macht der Lockdown heftig zu schaffen.
Das zeigt auch eine Konjunkturumfrage der IHK-Niederbayern.
Nicht viel besser sieht es in der Tourismusbranche aus.

Die IHK-Niederbayern kritisiert außerdem, dass zum Beispiel die Öffnung von Fitnessstudios in der politischen Diskussion gar nicht vorkommt.
Aber es gibt auch eine gute Nachricht.
Die Industrie in Niederbayern setzt ihren Aufwärtstrend fort.

Der IHK-Konjunkturklimaindikator, der die aktuelle Lage und die zukünftigen Erwartungen miteinander verrechnet, steigt auf einen Wert von 110 und nähert sich damit langsam seinem langjährigen Mittel an.
IHK-Präsident Thomas Leebmann kommentiert die Umfrageergebnisse:
„Wenn man weiß, wo wir herkommen, ist das ein bemerkenswertes Ergebnis.
Die Corona-Krise hatte für die niedrigsten Werte gesorgt, die jemals in der IHK-Konjunkturumfrage gemessen wurden.

Der Lockdown und die drastischen Einschränkungen der Wirtschaftstätigkeit seit Ende vergangenen Jahres hatten noch einmal einen massiven Einschnitt bedeutet.
nd jetzt ist in der Summe ein allgemeiner Aufbruch zu spüren.“