© Pixabay

Eltern protestieren gegen „Kinderlockdown“

Monatelang Distanzunterricht, vielleicht ein paar Tage Wechselunterricht - viele Eltern und Schüler sind frustriert und wütend.
Schule in der Schule – für viele Kinder und Jugendliche in Niederbayern eine Wunschvorstellung.
Ab Montag haben immerhin wieder mehr Grundschüler die Chance, ihre Schule mal wieder von innen zu sehen.

Trotzdem:
In vielen niederbayerischen Regionen müssen die Kinder weiter zu Hause sitzen.
Denn in Stadt und Landkreis Landshut, sowie in den Landkreisen Rottal-Inn und Dingolfing-Landau ist die Inzidenz immer noch zu hoch.

Elisabeth Graml  aus der Nähe von Bad Griesbach ist Mutter von zwei Kindern – und sie sagte im Radio Trausnitz-Interview:
"Mein Sohn weiß nicht mehr was Unterricht ist"
Viele Eltern aus Niederbayern fahren morgen nach München zu einer Kundgebung.
Sie protestieren am Vormittag in der Nähe des Hauptbahnhofs gegen den „Kinderlockdown“.