Entschärfung der Bombe beginnt

Nach dem Fund einer Fliegerbombe in Landshut, ist die Evakuierung der Anwohner abgeschlossen.
Laut einem Polizeisprecher mussten rund 460 Menschen aus dem Nikolaviertel in Sicherheit gebracht werden.
Bis jetzt sei alles reibungslos verlaufen, hieß es.
Die betroffenen Anwohner wurden zwischenzeitlich im Hans-Leinberger-Gymnasium untergebracht.
Altenheime, Kindertagesstätten und Schulen befinden sich NICHT im Sperrkreis.

Jetzt am Vormittag soll die Bombe entschärft werden.
In der Sperrzone werden Straßen gesperrt; betroffen ist dabei unter anderem die Luitpoldstraße.
Der Hauptbahnhof bleibt geöffnet.
Die Entschärfung der Bombe soll gegen 12 Uhr Mittag abgeschlossen sein.
Radio Trausnitz ist vor Ort und hält sie über den aktuellen Stand auf dem Laufenden.