Entwarnung in Passau

Großes Aufatmen in Passau:
Der Gas-Alarm rund um den Güterbahnhof ist vorbei.
Vor allem Auto-und Zugfahrer sind erleichtert.
Denn die Straßensperrungen sind aufgehoben und der Zugverkehr von und nach Passau läuft auch wieder.
Spezialisten der Werkfeuerwehr Gendorf ist es gelungen, den Gasaustritt zu stoppen.
Heute früh war bemerkt worden, dass aus einem Kesselwagen am Güterbahnhof Gas strömt.
Ein Bahnmitarbeiter hatte heute Morgen Gasgeruch wahrgenommen und sofort Alarm geschlagen.
Die Bundespolizei hat die Ermittlungen übernommen und prüft, ab wann das Gas und wie viel davon ausgetreten ist.
Die Beamten wollen auch abklären, ob eine falsche Bedienung oder ein Materialfehler zu dem Austritt geführt hat.