© Pixabay

Erdnüsse aus dem Bayerischen Wald

Der Klimawandel macht auch vor Niederbayern keinen Halt – es wird immer wärmer in der Region.
Einige Landwirte haben das erkannt und kurzerhand umgesattelt.
Und so kommt es, dass im Bayerischen Wald inzwischen subtropische Früchte wie Melonen oder sogar Erdnüsse wachsen.
Sie vertragen das hiesige Klima sehr gut und gedeihen daher prächtig.
Die Anbaualternativen sind eine echte Chance für die Landwirte.
So können sie hitzebedingte Ernteausfälle zumindest etwas abmildern.