© Foto: Pixabay

Ergebnisse der Bodenproben nach Großbrand in Recyclinghof

Dicke Rauschschwaden ziehen nach dem Großbrand in einem Recyclinghofs Anfang Juni über die Felder rund um Wörth.
Und niemand weiß genau, was sie alles mit sich tragen.
Jetzt sind die Ergebnisse erster Bodenproben nach dem Brand da.
Darin haben Experten überhöhte Schadstoffwerte festgestellt.
Gesundheitsgefahr besteht aber nicht, so das Landratsamt Landshut.
Inzwischen ist das Betriebsverbot der Recycling-Firma teilweise aufgehoben worden.
Allerdings unter strengen Auflagen.