polizei, © Thomas Reulbach

Ermittlungen nach tödlichem Rastplatz-Unfall eingeleitet

Trauer und Fassungslosigkeit herrschen im Bayerischen Wald.
Ein 24-Jähriger wird auf einem Rastplatz durch herumfliegende Autoteile getötet – weil ein betrunkener Autofahrer einen schweren Unfall verursacht.
Der Fall landet jetzt bei der Staatsanwaltschaft.
Die ermittelt gegen den 30-jährigen Unfallfahrer wegen fahrlässiger Tötung.