© Foto: Pixabay

Erstmal keine „George-Floyd-Straße“ in Niederbayern

Stellen Sie sich mal vor, Ihre Straße würde einen neuen Namen bekommen.
Das müssten Sie dann jedem mitteilen – ein riesen Aufwand.
Und darum wird´s in Metten auch keine George-Floyd-Straße geben.

Ein Bürger aus Metten wollte, dass eine Straße nach dem Afroamerikaner benannt wird.
Aber der Aufwand ist zu groß, hieß es gestern im Gemeinderat.
Ganz vom Tisch ist der Vorschlag aber nicht.
Sollte demnächst eine neue Straße einen Namen brauchen, soll der Antrag wieder auf die Tagesordnung kommen.