Es kann nur einen geben: Duell der CSU´ler

Zwei Männer aus Stadt und Landkreis Landshut dürften heute ziemlich nervös sein.
Es sind die beiden CSU-Landtagsabgeordneten Helmut Radlmeier und Florian Hölzl.
Heute will die CSU den Direktkandidaten für die Landtagswahl im Stimmkreis Landshut wählen.
Dass dabei zwei Kandidaten ihren Hut in den Ring werfen, ist ungewöhnlich.

Heute lautet das Motto:
Es kann nur einen geben.
Der Pfeffenhausener CSU-Abgeordente Florian Hölzl war vergangenes Jahr als Nachrücker in den Landtag gekommen.
Bestimmt ihn heute die CSU als Direktkandidaten wäre das eine weitere bittere Niederlage für den Landshuter Helmut Radlmeier.
Er hatte 2016 die Stichwahl zum Landshuter Oberbürgermeister verloren.
Seitdem gilt er als angeschlagen.

Auch für die CSU Landshut-Stadt wäre das eine Schlappe.
Würde Florian Hölzl heute gewinnen, hätte die Land-CSU mit Florian Oßner im Bundestag und Martina Hammerl im Bezirkstag die wichtigen Positionen besetzt.