Europapolitiker Manfred Weber befürchtet Scheitern im Terrorkampf

Nach den neuesten Terroranschlägen verlangt der niederbayerische Europapolitiker Manfred Weber Konsequenzen. Der CSU-Politiker fordert die Errichtung eines europäischen Terrorabwehrzentrums.

Wörtlich sagte der Niederbayer: "Wir erleben ein Scheitern der Kooperation in Europa beim Anti-Terrorkampf". Der Wildenberger glaubt, dass die Sicherheit nur gewährleistet werden kann, wenn die Staaten eng zusammenarbeiten.

Außerdem sagte Weber, dass es nicht mehr um die deutsche Leitkultur geht, sondern im die Verteidigung der europäischen Leitkultur.
Der CSU-Politiker betonte, dass sich die EU in einem "historischen Moment" befinde:
"Entweder Europa wird erwachsen, oder wir werden das europäische Lebensmodell in der globalisierten Welt nicht verteidigen können."