© EV Landshut

EVL muss trotz Coronafällen am Wochenende ran

Trotz einiger Corona-Fälle im Team muss der EV Landshut am Wochenende schon wieder ran.
Die nächsten Gegner Kassel und Bietigheim wollen unbedingt spielen.
Der EVL hatte eigentlich eine Spielverlegung beantragt.
Die haben aber sowohl die Kassel Huskies als auch die Bietigheim Steelers abgelehnt – obwohl sogar das Landshuter Gesundheitsamt empfohlen hatte, den Spielbetrieb am kommenden Wochenende auszusetzen.
Für den EVL senden die beiden Gegner ein ganz schlechtes Zeichen für den Sport:
Geschäftsführer Ralf Hantschke ist enttäuscht, dass Kassel und Bietigheim seiner Meinung nach nicht viel an Chancengleichheit und Infektionsschutz liegt.
Der EVL fährt morgen nur mit einem Minikader von 12 Spielern nach Kassel.